Vogel in der Hand, Roya Azal

Handbuch zur Behandlung kriegstraumatisierter Frauen

Das Buch von Jan Ilhan Kizilhan aus dem Jahre 2015 beinhaltet Fallbeispiele der Traumabehandung von Frauen-Kriegsflüchtlingen, zumal Jezidinnen. Der Autor bespricht eine weite Palette von Möglichkeiten psychotherapeutischer Hilfmittel aus der transkulturellen Psychotherapie.

Für mich sehr interessant sind die Iatro-Magischen und Iatro-Theologischen Elemente in den als intra-kulturell bezeichneten psychologischen Behandlungsmethoden von Kizilhan. Ich liste hier mal einige “Psychomagie-Tricks” auf:

  • Steine gegen den bösen Blick
  • Wunschbänder an Bäume binden
  • Praktische Magie als Parabel
  • Lektüre Heiliger Bücher
  • Beten

Die Lektüre wurde jedoch erdrückend sobald der Autor in die politische Analyse steuert, und dabei Muslime und den Islam als isolierte Täter in den Konflikten im Nahen und Mittleren Osten vorführt. Dies erleuchtet nicht die sozialen Dynamiken des Krieges und des sadistisch Bösen welches durch politisch gesteuerten Hass zur Raserei erweckt wird. Dies ist verwirrend für Leute wie mich, die den guten Islam kennen, und sich über das Netzwerk der Propaganda und der Kapital-Interessen wundern, die es verstehen, auch das Leid der Jeziden für ihre Zwecke auszuschlachten. Eine doppelte Opferung und ein doppelter Missbrauch – finde ich.

……………………………………………

Jan Ilhan Kizilhan: Handbuch zur Behandlung kriegstraumatisierter Frauen
Transkulturelle Behandlungsmethoden und Techniken am Beispiel der Frauen aus dem Irak
VWB-Verlag, Januar 2015

 

 

Posted in Buch-Rezensionen, Frauengesundheit, Islamische Heilkunde, Islamische Trauma-Therapie, Mentale & Spirituelle Gesundheit, Psychologie & Spiritualität, Transpersonelle Psychologie and tagged , , .