Illustration für das Hoger Institut Leuven, Belgien

War sehr erfreut gestern, die Brochüre vom Hoger Institut in Belgien (Teil der Universität Leuven) mit meiner Illustration im Briefkasten zu finden. Ich wurde vom Institut diesen Sommer kontaktiert und gefragt, ob ich eine Illustration von "The Art of Islamic Healing" für eine Konferenz über islamische Psychologie und Familientherapie in Gent (Belgien) im Oktober 2017 beisteuern will. Das fand ich natürlich spannend, zumal das katholische Hoger Institut sehr alt und ehrwürdig ist und schon im Mittelalter tätig war.  Ich habe mir die Sprecher bei der Konferenz angesehen, insbesondere Sofian El Bouazati, der aktiv im Bereich Anti-Radikalisierung und islamische Psychotherapie und Psychologie tätig ist. Sofian El Bouazati hat am Muslim College in Cambridge, England studiert. Das Cambridge Muslim College offeriert Kurse in islamischer Psychologie und Psychotherapie. Ich kann dazu nur sehr wenig sagen, da ich mir das noch genauer ansehen will.

Unnötig zu erwähnen, wie wichtig Initiativen, wie das des Hoger Instituts, sind. Auch in der BRD wird sowas gebraucht. Stattdessen besetzen oftmals Leute Anti-Radikalisierungs-Platformen, welche die Rechts-Populisten um sich scharen, indem sie immer wieder auf die Rückwärtigkeit von Muslimen verweisen und dies gewinnend auch an die bürgerliche Mitte verhökern. Nie hört man Gutes über muslimische Kultur von diesen Leuten, immer nur Negatives. Persönliche Ambition trumpft über Gewissen. So kommen schlimme Dinge zusammen. Bei soviel Negativität sollte bei jedem der Alarm läuten, aber alas...
Es fällt zusehends auf, wie stereotyp Muslime gesehen werden und wie geistig-soziale Gesundheit aus der westlichen - wir sind besser als ihr - Perspektive über Muslime gestülpt wird, wenn es überhaupt einen Ansatz gibt. Wie soll das weitergehen? Ich persönlich bin immer wieder sehr erstaunt, wie wenig Wissen selbst gebildete Menschen in der BRD über Islam und Muslime haben, und wie rassistisches Denken den Diskurs zusehends bestimmt. Wie leicht es doch ist, Menschen mit Propaganda und Hass einzuseifen. Anständige Menschen sind anständige Menschen. Unanständige sind unanständige. Danach sollte man Menschen beurteilen, nicht nach ihrer Hautfarbe, sozialem Hintergrund oder ihrer Religion. Aber immer wieder wird die Rückwärtigkeit von Muslimen betont. Ist Hass-Propaganda etwa nicht rückwärtig? Sind Hass und Unwissenheit nicht die Wurzel aller Kriege und ist der Krieg nicht der Gipfel des Verlusts allen Anstands? Es ist mühselig, aber in Zeiten des Rechts-Populismus absolut erforderlich, fortwährend zu betonen, dass differenziertes Denken gefordert ist und islamische Psychologie viele Dinge weiss, die auch Nicht-Muslimen helfen können. Zumal bei der täglichen Aufgabe, dem Hass keinen Raum zu geben.

Vögel in der Sonne, von Roya Azal

Vögel in der iranisch-islamischen Illuminiationsphilosophie sind die Boten Gottes. Sie kunden von der Freiheit der Seele.

Ich habe in dieser Illustration Vögel als Familienmitglieder - Vater, Mutter, Kind - dargestellt. Kraniche sind Boten der Eleganz und Schönheit.Die Sonne, das Licht, wärmt, führt und beschützt. In ihr lösen wir uns auch auf.

Posted in Bildende Kunst, Dekorative Kunst, Heilendes Beten im Islam, Islam & Kunst, Islam in Deutschland, Islamische Heilkunde, Islamische Meditation (Murqaba), Islamische Mystik & Esoterik, Kunst, Spiritualität & Kreative Imagination, Mentale & Spirituelle Gesundheit and tagged , , , , , , , .